Pressemitteilungen

Presseinformation
Hamburg

Am 25. Mai 2013 findet erstmals der Deutsche Entwicklungstag in Hamburg statt

Unter dem Motto „Dein Engagement. Unsere Zukunft.“ wird am 25. Mai 2013 erstmals der Deutsche Entwicklungstag in Hamburg im Rahmen der Internationalen Gartenschau (IGS) gefeiert. Die Veranstaltung, die parallel in 15 weiteren deutschen Städten stattfindet, soll die Vielfalt der Entwicklungszusammenarbeit präsentieren und die zahlreichen Akteure sichtbar machen, die sich kommunal, national und international hierin engagieren. Zahlreiche Aktionen laden Bürgerinnen und Bürger am 25. Mai dazu ein, sich ein Bild zum Engagement in der Entwicklungszusammenarbeit zu machen und sich in der Region Hamburg aktiv einzubringen.

„Wir sind gern Gastgeber des ersten Deutschen Entwicklungstages und schaffen den Bürgerinnen und Bürgern unserer Stadt eine Bühne für ihr wertvolles Engagement im Bereich Entwicklungszusammenarbeit“, freut sich Jutta Blankau, Senatorin der Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt auf die Veranstaltung, die sie am 25. Mai mit einem Grußwort eröffnen wird. „Interkulturelle Verbindungen haben in Hamburg Tradition und die IGS mit ihrem Motto In 80 Gärten um die Welt bietet den idealen Rahmen für den Deutschen Entwicklungstag“, erläutert Jutta Blankau.

Das Spektrum des öffentlichen und privaten Hamburger Engagements in der Entwicklungszusammenarbeit ist breit gefächert: Es reicht von den Städtepartnerschaften der Hansestadt mit León/Nicaragua und Dar es Salaam/Tansania über Schul- und Kirchenpartnerschaften bis zu neuen Unternehmensideen mit fair gehandelten Produkten. Besucher des Deutschen Entwicklungstages erwartet ein spannendes Programm mit den Themengruppen Bildung und Beschäftigung, Fair Trade sowie Ernährungssicherung – Umwelt – Klimaschutz.

Durchgeführt wird die Veranstaltung von der Engagement Global gGmbH im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ). „Unser Ziel ist es, noch mehr Bürgerinnen und Bürger zum Mitmachen zu begeistern, die Möglichkeiten dazu zu präsentieren und ein partnerschaftliches, modernes Bild der Entwicklungszusammenarbeit zu zeigen“, erläutert Gabriela Büssemaker, Geschäftsführerin der Engagement Global gGmbH, die Intention des Deutschen Entwicklungstages.

Programmatischer Schwerpunkt ist in diesem Jahr der afrikanische Kontinent. Der 25. Mai 2013 ist zugleich der fünfzigste Jahrestag der Afrikanischen Union (frühere Organisation für Afrikanische Einheit) und unterstreicht damit den thematischen Rahmen. Daher sind auch zahlreiche Akteure aus Afrika dazu aufgerufen, das Programm mitzugestalten. Der Deutsche Entwicklungstag soll der breiten Öffentlichkeit in Deutschland eine neue Sicht auf Afrika sowie seine Menschen und Themen bieten – fernab von gängigen Stereotypen und Eindrücken.

Auch das Bündnis „Gemeinsam für Afrika“ (www.gemeinsam-fuer-afrika.de) wird als Partner des Deutschen Entwicklungstages 2013 mit einer Mitmachaktion für alle vor Ort präsent sein.

In Augsburg, Berlin, Bonn, Bremerhaven, Freiberg, Halle, Heidelberg, Jena, Kiel, Marburg, Mainz, Oldenburg, Potsdam, Saarbrücken und Wismar findet am 25. Mai ebenfalls auf zentralen Plätzen ein buntes Bühnen- und Rahmenprogramm statt.

Ausführliche Informationen zu den Veranstaltungsorten, zum Programm sowie zu regionalen Akteuren und Ansprechpartnerinnen unter: www.entwicklungstag.de.

 

Hintergrund
Der Deutsche Entwicklungstag ist ein bundesweiter Aktionstag, der bürgerschaftliches und kommunales Engagement im Bereich der Entwicklungszusammenarbeit präsentiert und der breiten Öffentlichkeit näher bringen soll. In 16deutschen Städten – eine Stadt je Bundesland – stellen zahlreiche Organisationen, Verbände und Initiativen ihre Projekte vor. Dabei stehen die Menschen im Mittelpunkt, die durch ihr Engagement ihr eigenes Leben und das Leben Anderer verändern. Der Deutsche Entwicklungstag findet am 25. Mai 2013 erstmalig statt. Thematischer Schwerpunkt in diesem Jahr ist Afrika. Engagement Global – Service für Entwicklungsinitiativen – führt die Veranstaltung im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung durch.

 

Pressekontakt:
ORCA van Loon Communications
Alexandra Thom
Am Sandtorkai 68
20457 Hamburg

Tel.: 040 / 46 06 8-122
Fax: 040 / 46 06 8-108
Mail: alexandra.thom@orcavanloon.de

Das Bild zeigt unsere Presse-Ansprechpartnerin Ute Lange

Ansprechpartnerin Presse

Ute Lange

Telefon: 0228 20717 - 120
E-Mail: ute.lange@engagement-global.de