Hamburg

Programm für Hamburg
  • Bühne: Markt der (Städte) Partnerschaften, Dratelnstraße
  • Programm in den Zelten
    • 09:00 - 18:00

      Das Millenniumsdorf Ayacucho in Peru

      Ein Hochbeet auf 3.500 m Höhe? Kochen mit Biogas? Wie nachhaltige Landwirtschaft und Innovationen die Ernährung in den peruanischen Anden sichern, erfahren Sie bei uns anschaulich an einem Modell.
      Die Millenniumsdörfer sind eine Initiative der Welthungerhilfe. Sie leisten einen Beitrag, um die Millenniumsziele der UN bis 2015 zu erreichen: unter anderem die Halbierung des Anteils der Hungernden und Armen.

      Organisation: Deutsche Welthungerhilfe e.V.
      Mehr Infos
    • 10:00 - 11:00

      Klangschalenmassage

      Methoden für Entspannungsübungen am Beispiel von Klangschalenmassagen, die aktiv vor Ort bei den Jugendlichen in Argentinien angewendet werden

      Organisation: Paulchen Esperanza – StiftungAkteur: Gudrun und Josef Weiser
      Mehr Infos
    • 10:00 - 18:00

      Testen Sie Ihren persönlichen Lebensstil!

      Die Ressourcen unserer Erde sind endlich um müssen gerecht geteilt werden. Testen Sie bei uns Ihren eigenen Lebensstil. Wie viel Ressourcen der Erde verbrauchen Sie ganz persönlich? An vier Stationen messen Sie, wie nachhaltig ihr Konsum, Ernährung, Mobilität, Energie und Wohnen ist. Die Summe der Antworten ergibt Ihr ökologischer Fußabdruck. Erfahren Sie bei uns einfache Schritte, wie Ihr Lebensstil noch nachhaltiger wird.

      Organisation: Brot für die WeltAkteur: Linda Corleis
      Mehr Infos
    • 10:00 - 18:00

      Solarbastelworkshop

      Thema: Ökologie

      Aus einer kleinen Solarzelle und einem Gleichstrommotor entstehen fantasievolle Gebilde, keins gleicht dem Anderen, aber alle drehen sich mit Sonnenkraft! Der Solarbastelworkshop zeigt anschaulich, was die Sonne bewegen kann und wie aus Sonnenlicht Strom gewonnen wird. Alle, die die Energie der Sonne entdecken möchten, sind bei uns herzlich willkommen. Wir freuen uns darauf, mit Euch zu basteln!

      Organisation: ecoact e.V.
      Mehr Infos
    • 10:00 - 18:00

      Bildung statt Kinderarbeit Filme und Aktivitäten für Kinder

      Thema: Bildung

      Weltweit werden 215 Millionen Kinder als billige Arbeitskraft missbraucht zum Beispiel als Schuhputzer, Feldarbeiter, Putzfrauen, Kindermädchen oder sogar als Soldaten und Prostituierte. Auch deutsche Firmen und Verbraucher profitieren von Kinderarbeit. So werden zum Beispiel Pflastersteine, Produkte im Textilbereich oder Ausgangsmaterial für die Süßwarenindustrie wie Kakao und Haselnüsse häufig durch Kinderhände hergestellt oder geerntet.

      Organisation: Fair Childhood – GEW-Stiftung Bildung statt Kinderarbeit
      Mehr Infos
    • 10:00 - 18:00

      Plan – Eine Kinderhilfsorganisation stellt sich vor

      Interessierte erfahren mehr über die Arbeit der Kinderhilfsorganisation in Afrika, den “Bund der Löwinnen” - Plans Kooperation mit Disneys Der König der Löwen - und die Möglichkeiten, sich für Plan zu engagieren. Zum MitMachen: ein interaktives PC-Spiel sowie Bastel-Aktionen und Kinderschminken.

      Organisation: Plan International Deutschland e.V.
      Mehr Infos
    • 10:00 - 18:00

      Baum der Erkenntnis

      Lernen von SACDEP: Inspiriert mit SACDEP-Augen das eigene igs-Erleben wahrnehmen und die frischen Erkenntnisse in kurzen schriftlichen Notizen auf Blättern am "Baum der Erkenntnis" zusammentragen.
      Der "Baum der Erkenntnis" steht am Zelt und wird immer mehr Blätter bekommen (möglichst grün).

      Organisation: SACDEP Kenya (Sustainable Agriculture Community Development Programme)
      Mehr Infos
    • 10:00 - 18:00

      Kenianisch Kochen am Solarkocher

      Thema: Ökologie

      Wie kocht man ein kenianisches Ratatouille?

      Organisation: SACDEP Kenya (Sustainable Agriculture Community Development Programme)
      Mehr Infos
    • 10:00 - 18:00

      Gesicht zeigen für eine saubere Umwelt für alle Kinder

      Die Besucher des Deutschen Entwicklungstages haben am terre des hommes AG-Stand erstmals die Gelegenheit, sich vor Bannern aus Rio de Janeiro fotografieren zu lassen. 250 Banner wurden im letzten Sommer von Kinderrechtsinitiativen aus Lateinamerika im Umfeld des Rio+20-Gipfels durch die Straßen von Rio de Janeiro getragen. Insgesamt über 2.000 Banner wurden weltweit von Kindern und Jugendlichen erstellt, die hiermit ihre Forderungen nach „einer sauberen Umwelt für alle Kinder“ zum Ausdruck gebracht haben. Der Hamburger Fotograf Andreas Bockfotografiert die Besucher vor der Kulisse einiger Original-Banner aus Rio de Janeiro und druckt diese Bilder zur Mitnahme aus. Ferner haben die Passanten die Gelegenheit, ein eigenes Votum zum ‚Schutz der Umwelt für alle Kinder’ aufzuschreiben. Eine Auswahl der Bilder und Voten wird dann zu einer Posterausstellung umgearbeitet, die alsbald auf der IGS gezeigt werden soll. Damit eine saubere Umwelt für alle Kinder möglich wird, gibt es am Stand Samentüten und –knollen unter dem Motto „Zukunft säen für unsere Kinder“.   14:00 Uhr Besuch eines prominenten Gastes (Autogrammstunde)

      Organisation: terre des hommes AG / Uni-AG Hamburg
      Mehr Infos
    • 10:00 - 18:00

      Quiz: Kartoffeln – der wahre Schatz der Inkas - Gehen Sie auf Schatzsuche und gewinnen sie tolle Preise!

      Thema: Ernährung

      Weltweit gibt es etwa 5000 verschiedene Sorten Kartoffeln. Wir verdanken die Kartoffel den Menschen der Andenländer Lateinamerikas. Sie bauten verschiedene Sorten an, die ideal an das Klima und den Boden angepasst waren. Heute kämpfen die Kleinbauern gegen den Hunger, weil Monokulturen und Klimawandel die Ernten zerstören. Die Welthungerhilfe unterstützt in Peru gezielt Projekte für nachhaltige Landwirtschaft, um die Artenvielfalt zu fördern und die Ernährung zu sichern.

      Organisation: Deutsche Welthungerhilfe e.V.
      Mehr Infos
    • 10:30 - 11:30

      Wie aus Hausmüll nützliche Dinge entstehen – eine Mit-Mach Aktion zum Basteln

      In einer Mit-Mach Aktion für Groß und Klein wird vorgestellt, wie aus Wohlstandsmüll Dinge das täglichen Leben erstellt werden können, z.B. Geldbörsen aus Tetra-Pack Verpackungen. jeweils ca. 30 Minuten

      Organisation: Paulchen Esperanza – StiftungAkteur: Hannah Kraus, Katrin Massarczyk, Tine Kath, Malte Cegiolka, Julian Schulte
      Mehr Infos
    • 11:00

      Grußwort zur Eröffnung des Deutschen Entwicklungstags in Hamburg

      Organisation: Behörde für Stadtentwicklung und UmweltAkteur: Jutta Blankau
      Mehr Infos
    • 12:00 - 12:30

      Ronda – Eine Form zur Besinnung und Entspannung

      In einem Kreis werden spielerisch gemeinschaftliche Übungen durchgeführt, die die Bewegungskoordination unterstützen und Konzentration stärken und das Lernverhalten verbessert. jeweils ca. 20 Minuten

      Organisation: Paulchen Esperanza – StiftungAkteur: Hannah Kraus, Katrin Massarczyk, Tine Kath
      Mehr Infos
    • 13:00 - 14:00

      Klangschalenmassage

      Methoden für Entspannungsübungen am Beispiel von Klangschalenmassagen, die aktiv vor Ort bei den Jugendlichen in Argentinien angewendet werden

      Organisation: Paulchen Esperanza – StiftungAkteur: Gudrun und Josef Weiser
      Mehr Infos
    • 14:00 - 14:30

      Entwicklungsarbeit in einem Naturschutzprojekt in Argentinien

      Thema: Naturschutz

      Malte Cegiolka wird mit Informationen und Bildern über seine Arbeit in dem Naturschutzprojekt „Reserva“ in der Nähe Pilar (Argentinien) berichten

      Organisation: Paulchen Esperanza StiftungAkteur: Malte Cegiolka
      Mehr Infos
    • 14:30 - 15:00

      Ronda – Eine Form zur Besinnung und Entspannung

      In einem Kreis werden spielerisch gemeinschaftliche Übungen durchgeführt, die die Bewegungskoordination unterstützen und Konzentration stärken und das Lernverhalten verbessert. jeweils ca. 20 Minuten

      Organisation: Paulchen Esperanza – StiftungAkteur: Hannah Kraus, Katrin Massarczyk, Tine Kath
      Mehr Infos
    • 15:00 - 16:00

      Bundesweite MitMachAktion vor der Bühne

      Organisation: Behörde für Stadtentwicklung und UmweltAkteur: Jutta Blankau
      Mehr Infos
    • 16:00 - 16:30

      Ronda – Eine Form zur Besinnung und Entspannung

      In einem Kreis werden spielerisch gemeinschaftliche Übungen durchgeführt, die die Bewegungskoordination unterstützen und Konzentration stärken und das Lernverhalten verbessert. jeweils ca. 20 Minuten

      Organisation: Paulchen Esperanza – StiftungAkteur: Hannah Kraus, Katrin Massarczyk, Tine Kath
      Mehr Infos
  • In der Welt der Häfen
    • 09:00 - 17:00

      Limo-Selbermachstation

      Thema: FairTrade

      Ursprünglich erdacht, um Kindern zu zeigen, dass Limonade nicht im Supermarkt wächst, sondern aus echten Zutaten besteht – und mit Arbeit verbunden ist (die fair bezahlt sein sollte). Heute kommt die Limo-Selbermachstation auf Musikfestivals, Straßenfesten und Messen zum Einsatz, weil auch große Leute gerne mal was selber machen: Limetten schneiden, Rohrzucker rein, Wasser dazu, Flasche bemalen – fertig.

      Organisation: Lemonaid & Charitea e.V., Gemeinnütziger Verein zur Förderung fairen Handels und sozialer Gerechtigkeit
      Mehr Infos
    • 10:00 - 18:00

      Mitmachaktionen „Mit 80 (fairen) Sachen um die Welt“ und „Fair-ortet in Hamburg“

      Thema: FairTrade

      Mit 80 (fairen) Sachen um die Welt
      Das Angebot an fair gehandelten Produkten ist groß – aus welchen Ländern aber kommen sie? Wir laden ein zu spielerischer Zuordnung in einer Welt, die auf dem Kopf zu stehen scheint

      Fair-ortet in Hamburg
      Ein Stadtplan zeigt Inseln und Leuchttürme des Fairen Handels in Hamburg. Vermissen Sie einen Punkt in Ihrem Viertel? Dann fair-orten Sie ihn!

      Organisation: Senatskanzlei der Freien und Hansestadt HamburgAkteur: Fair Trade Stadt Hamburg
      Mehr Infos
    • 10:00 - 18:00

      Kaffeeparcours und Containerkaffee des Infozentrums Globales Lernen

      Thema: FairTrade

      In Hamburg werden jährlich ca. 1.2 Millionen Tonnen Kaffee (weltweit 7 Mio. t) und 300.000 Tonnen Kakao (weltweit ca. 3 Mio. t) angelandet. Geerntet unter teils menschenunwürdigen Bedingungen werden den ProduzentInnen Preise unter dem Lebenserhaltungsniveau gezahlt.  Auf dem DET wird das Infozentrum durch eine Ausstellung sowie Mitmachaktionen darauf aufmerksam machen und über Fair Trade informieren.

      Organisation: Infozentrum Globales Lernen „Bramfelder Laterne“Akteur: Maria Härtel, Günter Schwarz, Klaus-Michael Täger
      Mehr Infos
  • igs – Zentrum, Am Inselpark 1
    • 16:00 - 16:30

      Das Askari-Denkmal und die Lettow-Vorbeck-Kaserne: Die Auseinandersetzung mit kolonialer Geschichte - Denkmal als Ort für die Behandlung der deutsch-tansanischen Geschichte heute.

      Der Mythos von den “treuen Askaris” unter General v.Lettow-Vorbeck  diente der Propaganda für  die Nazi-Aufrüstungspolitik und die Rückgewinnung der Kolonien. Die Beschäftigung mit Gewalt, Unrecht und Ausbeutung der Kolonialzeit und dem heutigen Bemühen um Partnerschaft “auf Augenhöhe” soll Menschen aus beiden Ländern einen kritischen Blick auf die eigene Gerschichte eröffnen und auf die der anderen.

      Organisation: Freundeskreis Dar es Salaam – Hamburg e.V.Akteur: Dr. Reinhard Behrens
      Mehr Infos
    • 16:30 - 17:00

      Kommunale Zusammenarbeit im Bereich der Abfallwirtschaft

      Thema: Ökologie / Klimaschutz

      Ca. 75% der in DES anfallenden Abfälle sind organischer Natur und damit kompostierfähig und verwertbar. Durch umfassende Schulungen und Beratungen in HH und DES möchte die SRH erreichen, dass man in DES mit Projekten zur Kompostierung beginnt und diesen Abfallstrom von der Deponie fernhält. Ebenso muss der Deponiebetrieb optimiert werden um eine dauerhafte Grundwasserverschmutzung sowie die Emission von Unmengen von klimaschädlichem Methan zu vermeiden.

      Organisation: Freundeskreis Dar es Salaam – Hamburg e.V.Akteur: Dr. Stefan Lübben
      Mehr Infos
    • 17:00 - 17:30

      Hochwasserschutz - ein Assessment in Dar es Salaam aufgrund der Hochwasserkatastrophe vom Dezember 2011

      Mehr Infos
    • 17:30 - 18:00

      Feuerwehr Kooperation - Aufbau einer Atemschutztechnik in Dar es Salaam

      Mehr Infos
  • Willi Villa
    • 11:30 - 12:00

      "Heimat - Land zum Leben“ - Bewegungsspiel für Groß und Klein

      Thema: Landraub

      Landraub und was haben wir in Hamburg damit zu tun und was können wir tun!
      Brot für die Welt Hamburg

      Organisation: Brot für die WeltAkteur: Linda Corleis
      Mehr Infos
    • 12:30 - 13:00

      Die Legende von der Mandioca (Maniok) und der Mate-Pflanze

      Aus Brasilien lesen wir Die Legende von der Mandioca (Maniok) und der Mate-Pflanze. Beides sind wichtige Pflanzen mit einer langen kulturellen Tradition. Speziell aus dem Amazonas-Gebiet wird eine Kurzgeschichte über Curupira, den Elf des Waldes, vorgestellt.

      Organisation: Lateinamerika-Zentrum e.V.
      Mehr Infos
    • 13:00 - 14:00

      Erfahrungen aus einen freiwilligen sozialem Jahr in Argentinien - Moderierte Diskussion

      Thema: Persönliches soziales Engagement in der Entwicklungsarbeit in Argentinien

      In einer offenen Diskussionsrunde berichten 5 Freiwillige von ihren Aufenthalten (6 – 12 Monate), ihrer Arbeit und ihrem Leben in sozialen Projekten in Argentinien. Hierbei erzählen Sie von ihrer Motivation einen solchen Schritt zu gehen, ihren persönlichen Erfahrungen und den Konsequenzen nach ihrer Rückkehr. Die Veranstaltung soll jungen Menschen, die über einen derartigen Schritt nachdenken, Hilfestellung für ihre Entscheidung geben.

      Organisation: Paulchen Esperanza – Stiftung
      Mehr Infos
    • 14:00 - 14:30

      Akademie der Ashaninka in Brasilien

      Thema: Indigene Entwicklung

      Die Ashaninka in Brasilien gründeten ein Ausbildungs- und Bildungszentrum. Ziel dieses Zentrums ist es, das traditionelle Wissen zu erhalten und den Kampf für den Umweltschutz zu bekräftigen. Adressat ist nicht nur die eigene Indigene Gemeinschaft selbst, sondern auch Nicht-Indigene.

      Organisation: Gesellschaft für bedrohte Völker e. V. (GfbV)
      Mehr Infos
    • 14:30 - 15:00

      Lesung

      Thema: Leben in Afrika

      Wie leben Menschen in Afrika? Welche Geschichten erzählen sich die Famlien dort? Die Kinderhilfsorganisation Plan veranstaltet Lesungen afrikanischer Märchen. (Dauer pro Lesung jeweils ca. 15-20 Minuten). Um 17:30 Uhr liest Olaf Krätke, Schauspieler (u.a. “Wickie und die starken Männer”, “Wickie auf großer Fahrt”) und Plan-Pate. 

      Organisation: Plan International Deutschland e.V.
      Mehr Infos
    • 16:00 - 16:30

      Die Legende des Quetzalcóatl und die Steine der Tränen aus Cuzco

      Wir stellen die mexikanische Legende des Quetzalcóatl vor, der sowohl in aztekischer als auch in der Kultur der Mayas auftaucht. Sie wird auf Spanisch und Deutsch vorgetragen. Im Anschluss erhalten wir einen Einblick in die Inka-Kultur. Die Steine der Tränen aus Cuzco, Peru. Es zeigt die Rolle der Pachamama, die in vielen Kulturen der Andenregion als personifizierte Mutter Erde eine wichtige Rolle spielt, und darüber hinaus vor allem in der Inka-Kultur als die Fruchtbarkeitsgöttin gilt.

      Organisation: Lateinamerika-Zentrum e.V.
      Mehr Infos
    • 16:30 - 17:00

      Lesung

      Thema: Leben in Afrika

      Wie leben Menschen in Afrika? Welche Geschichten erzählen sich die Famlien dort? Die Kinderhilfsorganisation Plan veranstaltet Lesungen afrikanischer Märchen. (Dauer pro Lesung jeweils ca. 15-20 Minuten). Um 17:30 Uhr liest Olaf Krätke, Schauspieler (u.a. “Wickie und die starken Männer”, “Wickie auf großer Fahrt”) und Plan-Pate. 

      Organisation: Plan International Deutschland e.V.Akteur: Olaf Krätke
      Mehr Infos
    • 17:00 - 17:30

      Landraub in Äthiopien

      Thema: Landraub

      Landraub schürt in Äthiopien Menschenrechtsverletzungen. Bauern werden in Umsiedlungsregionen massiv von Sicherheitskräften eingeschüchtert. Wer Widerstand leistet oder dazu aufruft, wird verhaftet. Vor allem aus der im Südwesten des Landes gelegenen Region Gambella werden Menschenrechtsverletzungen gemeldet. Dort sollen alle 60.000 Ureinwohner zwangsweise umgesiedelt werden, um Land für ausländische Investoren zur Verfügung zu stellen.

      Organisation: Gesellschaft für bedrohte Völker e. V. (GfbV)
      Mehr Infos
    • 17:30 - 18:00

      Lesung

      Thema: Leben in Afrika

      Wie leben Menschen in Afrika? Welche Geschichten erzählen sich die Famlien dort? Die Kinderhilfsorganisation Plan veranstaltet Lesungen afrikanischer Märchen. (Dauer pro Lesung jeweils ca. 15-20 Minuten). Um 17:30 Uhr liest Olaf Krätke, Schauspieler (u.a. “Wickie und die starken Männer”, “Wickie auf großer Fahrt”) und Plan-Pate. 

      Organisation: Plan International Deutschland e.V.Akteur: Olaf Krätke
      Mehr Infos
  • Museum für Völkerkunde Hamburg
    • 16:20 - 17:00

      Vortrag: „Entwicklung in verschiedenen Ländern Subsahara Afrikas nach der Unabhängigkeit (spezifisch die damaligen deutschen Kolonien)“. Referentinnen Prof. Dr. Louis Henri Seukwa und Philomène Heller

      Thema: Vortrag / Präsentation
      Mehr Infos
    • 17:15 - 17:45

      Le Chantier - Development is under Construction

      Thema: Theaterstück

      Menschen unterschiedlicher Kulturen und aus unterschiedlichen Ländern  Afrikas erzählen von ihren Lebenserfahrungen und ihrem Platz in der Hamburger Gesellschaft. Auf der Bühne stehen jedoch nicht die Interviewten selbst, sondern vier SchauspielerInnen, welche die sehr persönlichen Ansichten und sozialen Entwicklungen darstellen.

      Das Theaterstück wurde von der Initiative „Le Chantier – Afrikawerkstatt“ und dem Regisseur Dan Thy Nguyen entwickelt.


      Hier finden Sie Informationsflyer zu der Organisation "Le Chantier":
      Le Chantier Informationsflyer 1; Le Chantier Informationsflyer 2

      Organisation: Le Chantier - AfrikawerkstattAkteur: Philomena Heller
      Mehr Infos