Halle

Organisationen & Akteure

Der Deutsche Entwicklungstag 2013 findet in 16 Städten statt. Unter dem Motto “Dein Engagement. Unsere Zukunft” beteiligen sich zahlreiche Organisationen, Institutionen, Vereine, Unternehmen und Projekte. Sehen Sie hier, wer dabei ist und sich im entwicklungspolitischen Bereich engagiert.

Organisationen

amnesty international Halle

Amnesty International setzt sich auf der Grundlage der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte für eine Welt ein, in der die Rechte aller Menschen geachtet werden. Die Hochschulgruppe Halle und ihre studentischen Mitglieder tragen mit zahlreichen Aktionen,

Hilfe vor Ort (Asylbegleitung) und der Arbeit an Schulen ebenfalls zu diesem Ziel bei.

Mehr Infos

BTZ der Handwerkskammer Halle (Saale)

Seit über 20 Jahren steht das BTZ dem Handwerk als Partner für Projekte auf nationaler und internationaler Ebene zur Seite. Neben der Qualifizierung von Fachkräften für das Handwerk steht das BTZ auch für ausgereifte Entwicklungskonzepte

rund um die Themen Berufsorientierung sowie Personalentwicklung und -beschaffung.

Mehr Infos

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Halle (Saale)

Wir stehen für den Schutz der ökologischen Lebensgrundlagen, für die Verwirklichung von Demokratie und tolerantem Miteinander und für eine solidarische Gesellschaft. Für Halle heißt das: sich für eine lebenswerte, attraktive und verkehrsberuhigte Stadt einzusetzen,

ein akzeptierendes Miteinander zu fördern, kinder- und familienfreundliche Politik zu machen, und die Saale als lebendigen Fluss zu schützen.

Mehr Infos

Deutsches Komitee der AIESEC e.V.

AIESEC ist die größte internationale Studentenorganisation. Derzeit engagieren sich über 86.000 Studierende freiwillig in 113 Ländern. Das Hauptanliegen ist der interkulturelle Austausch, der vor allem durch das internationale Praktikantenprogramm realisiert wird.

Darüber hinaus stellt die Organisation eine Plattform dar, über die engagierte Studenten ihre Potentiale besonders im Bereich Teamwork, Teamführung und Interkulturellen Kompetenzen entdecken und auf vielfältige Weise entwickeln können. Ein Standort ist auch in Halle, so dass auch hier Studenten und Unternehmen zu einem interkulturellen Austausch beitragen.

Mehr Infos

Deutschland - NANGADEF e.V.

Der Verein "DEUTSCHLAND-NANGADEF e.V." wurde am 24.10.2005 gegründet und ist unter der Vereinsregisternummer VR 2681 in das Vereinsregister beim Amtsgericht Stendal eingetragen. Zweck des Vereins ist die Förderung internationaler Gesinnung, der Toleranz

auf allen Gebieten der Kultur und des Völkerverständigungsgedanken und der Entwicklungshilfe. DEUTSCHLAND-NANGADEF e.V. stellt im Rahmen des Entwicklungsprozesses der Landwirtschaft, des Gesundheitswesens und des Bildungswesens eine effiziente Nord-Süd-Kooperation in finanzieller, wissenschaftlicher und technologischer Hinsicht dar.

Mehr Infos

Evangelischer Kirchenkreis Halle-Saalkreis Halle & Diakonie Mitteldeutschland

Der Evangelische Kirchenkreis Halle-Saalkreis ist ein Miteinander von Kirche auf dem Lande und Kirche in der Großstadt. Neben spirituellen Aspekten hat der Kirchenkreis die Wertschätzung, Förderung und Vernetzung des Ehrenamtes, die Ökumene sowie

die Brückenbildung in die Gesellschaft als Schwerpunkte seines Wirkens definiert. Superintendent des Kirchenkreises Halle-Saalkreis ist Hans-Jürgen Kant.

Mehr Infos

Eine Welt e.V. / Weltladen Halle

Der Eine Welt e.V. Halle gründete sich 1990 in der Absicht, über die ungerechten Strukturen der Weltwirtschaft aufzuklären, durch die vor allem die Länder des Südens benachteiligt werden, Bewusstsein dafür zu stärken und Handlungsmöglichkeiten für Verbraucher

aufzuzeigen. 1991 wurde der eine-welt-laden Halle, heute Weltladen am Eselsbrunnen, eröffnet, in dem Lebensmittel und Kunstgewerbe aus fairem, partnerschaftlichen Handel angeboten werden. Der Weltladen wird rein ehrenamtlich geführt.

Mehr Infos

EINE WELT Netzwerk Sachsen-Anhalt e.V.

Das ENSA, neu gegründet im März 2007, mit derzeit 28 Mitgliedern, ist der Dachverband der entwicklungspolitischen NRO und Akteure in LSA. Hauptziele sind die Entwicklungspolitik als gesamtgesellschaftliche Aufgabe aufzuwerten und die

Rahmenbedingungen der zivilgesellschaftlichen Arbeit in diesem Bereich zu verbessern. Wir setzen uns für eine friedliche, gerechte, umweltfreundliche Entwicklung in Nord und Süd, kulturelle Vielfalt, sowie die Einhaltung der Menschenrechte ein.

Mehr Infos

Evangelische Akademie Sachsen-Anhalt e.V. in Lutherstadt Wittenberg

Protestantisch, weltoffen, streitbar! Das Nachdenken über Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft braucht Orte der Reflexion und der Verständigung – die Evangelische Akademie in Wittenberg ist ein solcher Ort. Auf Tagungen, in Workshops und Seminaren bringt sie

Erwachsene und Jugendliche, Fachleute und Entscheidungsträger zusammen. Sie setzt damit in protestantischer Tradition Impulse für Meinungsbildung und beherztes Engagement.

Mehr Infos

Friedenskreis Halle e.V.

Friedenskreis Halle e.V. Der Friedenskreis Halle e.V. ist auf folgenden Gebieten tätig: • Friedenspolitisches Engagement mit Aktionen und Kampagnen, Ausstellungen, Vorträgen und Seminaren zu aktuellen friedenspolitische Themen;

•    Friedensbildungsarbeit mit Workshops, Seminaren und Fortbildungsangeboten zu den Leitthemen des Vereins (Gewaltfreiheit, konstruktive und zivile Konfliktbearbeitung, gelebte Demokratie, transkulturelle Vielfalt und globale Gerechtigkeit) für unterschiedliche Zielgruppen, externe Vermittlung von Bildungsangeboten, Workcamps, internationale Jugendbegegnungen; Entwicklungspolitische Bildungsarbeit, Beteiligung an entwicklungspolitischen Kampagnen
•    Friedensdienste und Internationale Freiwilligendienste (u.a. Weltwärts-Koordinierungsstelle, Europäischer Freiwilligendienst)

Mehr Infos

Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit

Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit: Stiftung für liberale Politik. Im Inland ist die politische Bildung und die Förderung wissenschaftlich begabter Studierender die wichtigste Aufgabe. In den über 60 Projektländern im Ausland fördert die Stiftung den internationalen

Politikdialog und berät Gruppen, Organisationen und liberale Parteien. Die Friedrich-Naumann-Stiftung wurde 1958 in Bonn durch Theodor Heuss, den ersten Bundespräsidenten der Bundesrepublik Deutschland gegründet. Als Stiftung für liberale Politik ist sie dem politischen Erbe des Reichstagsabgeordneten und evangelischen Geistlichen Friedrich Naumann (1860-1919) verpflichtet, der 1919 in der Berliner Bauakademie zur Stärkung der jungen Demokratie eine freie Hochschule für Politik errichtete.

Mehr Infos

Gemeinsam für Afrika

Gemeinsam für Afrika ist ein Bündnis von über 20 Organisationen. In Projekten leisten sie Hilfe für Menschen in Armut und Not. Mit ihren Partnern vor Ort errichten sie Schulen, sorgen für eine medizinische Grundversorgung, leisten Nothilfe für Flüchtlinge und

entwickeln die Landwirtschaft. In Deutschland fördert und fordert das Bündnis mit Bildungs- und Informationsarbeit neue Blickwinkel und Sichtweisen auf Afrika.

Mehr Infos

Globale in Halle

Die Filmreihe globale in Halle ist eine gemeinsame Initiative mehrerer hallescher Vereine und NGOs. Die ausgewählten Filme vermitteln Zusammenhänge und Hintergründe der Globalisierung. Dabei wird die weltweite Realität von Ausbeutung, Entrechtung und

Umweltzerstörung dargestellt, aber auch über die vielseitigen Strategien des Widerstands berichtet und Lösungen für eine bessere Welt aufgezeigt. Mit einem Rahmenprogramm zu den jeweiligen Filmen wollen wir zusätzlich Denkanstöße geben, Menschen zusammenbringen und Handlungsmöglichkeiten aufzeigen.

Mehr Infos

Heinrich-Böll-Stiftung

Die Heinrich-Böll-Stiftung Sachsen-Anhalt ist Teil eines Stiftungsverbundes aus 16 Landes- und einer Bundesstiftung und Akteur und Träger politischer Bildungsarbeit in Sachsen-Anhalt. Sie steht der Partei BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN nahe, ist aber politisch und rechtlich

unabhängig. Hauptaufgabe der Stiftung ist die Förderung der demokratischen Willensbildung durch politische Bildung, die Anregung politischer Diskurse und des gesellschaftlichen politischen Engagements.

Mehr Infos
Logo von Initiative Nepal e.V.

Initiative Nepal e.V.

Es ist besser eine Kerze anzuzünden, als über die Dunkelheit zu schimpfen.Die Gründer hatten einige Zeit selbst in Nepal gelebt und somit hatnah die Nöte und Lebenssituationen der nepalischen Landbevölkerung miterlebt. Wieder zurück entstand der Gedanke aktiv zu

werden. Mittlerweile gibt es eine Kooperation mit die “Child Welfare Organization Nepal” . Hier werden nun verarmte Kinder der ländlichen Region und niedrigster Kasten unterstützt um zur Schule gehen zu können, anstatt auf dem Feld der Großbauern arbeiten zu müssen. Für die Familien wird “Hilfen zur Selbsthilfe”, wie zum Beispiel eine Kuh, ein Schaf oder ein kleines Stück Land organisiert.Der Verein hat in den vergangenen Jahren auch einen Schulbau finanziert und unterstützt derzeit den Bau einer Wasserleitung direkt in das Dorf Jutpani.

Mehr Infos
Logo von KGS Ulrich von Hutten

KGS Ulrich von Hutten

Die Kooperative Gesamtschule „Ulrich von Hutten“ ist eine Schule mit dem Titel „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ und hat sich als UNESCO- Projektschule beworben. Schulpartnerschaften Bestehen mit Polen, Ungarn Russland und der Republik Senegal. Es

gibt jeweils Austauschprogramme. Die Behandlung globaler Themen und die Teilnahme an internationalen Projekten sind Inhalt des Schulprogramms. Entwicklungszusammenarbeit ist seit zwei Jahren mit der Partnerschule in Kolda, Senegal angelaufen. Schüler von dort kommen Ende Juni nach Halle.
Die an der Schule beheimatete Schülerfirma „Hand in Hand“ ist international aufgebaut und wird von der deutschen und senegalesischen Seite gemeinsam betrieben. Als SGmbH  verfolgt sie das Ziel, materielle und finanzielle Unterstützung bei der Ausstatt6ung der Partnerschule zu leisten. Produkte der senegalesischen Schüler werden in Deutschland vertrieben und der Gewinn für Schulmaterialien nach dem Senegal verwendet.

Mehr Infos

Kindernothilfe

Die Kindernothilfe wurde 1959 mit dem Ziel gegründet, Not leidenden indischen Kindern zu helfen. Heute fördert und erreicht die Kindernothilfe rund 780.000 Kinder in 983 Projekten in 30 Ländern weltweit. Ziel der Arbeit ist eine Welt, in der Kinder die Chance auf ein

menschenwürdiges Leben haben, ihre Potentiale entfalten und gemeinsam mit ihren Familien ihre Entwicklung in die eigenen Hände nehmen.

Mehr Infos

Kinderrechte Afrika e.V. Zukunft für Kinder in Not

Kinderrechte Afrika e.V. engagiert sich mit seinen afrikanischen Partnern auf mehreren Ebenen: Kurzfristig und unmittelbar dort, wo Kinder Opfer von Gewalt, sexuellem Missbrauch, Ausbeutung und sozialer Ausgrenzung werden. Über anwaltschaftliches und

politisches Handeln sowie die Förderung der Zusammenarbeit mit staatlichen Institutionen und der Zivilgesellschaft und ihrer Vernetzung setzt sich Kinderrechte Afrika langfristig und präventiv für den Aufbau einer Kinderrechten schützenden sozialen Umfeldes ein.

Mehr Infos

Landesnetzwerk Migrantenselbstorganisationen Sachsen-Anhalt (LAMSA)

Landesnetzwerk Migrantenselbstorganisationen Sachsen-Anhalt (LAMSA) wurde 2008 gegründet und vertritt das politische, wirtschaftliche, soziale und kulturelle Interesse der BürgerInnen mit Migrationshintergrund. Es versteht sich als Gesprächspartner gegenüber

der Landesregierung und allen Institutionen auf Landesebene sowie MSO in anderen Bundesländern. Mitgliederzahl: 70 MSO und Einzelpersonen.

Mehr Infos

Literaturportal AfrikaRoman

Das Literaturportal Afrikaroman ist im wörtlichen Sinn ein Portal zu Büchern aus und über Afrika. Ob Kolonial- oder Gegenwartsliteratur, Romane, Bildbände, Kurzgeschichten oder Biografien...wer die Staaten zwischen Ägypten und Südafrika "erlesen" möchte, ist beim LAR

genau richtig. Nach Ländern geordnete Autorenseiten geben einen ersten Überblick, Rezensionen helfen bei der Buchauswahl.
Afrikas Literaturszene ist so facettenreich wie der Kontinent selbst - entdecken Sie sie mit dem LAR!

Mehr Infos

Missio Diözesanstelle Magdeburg

Das Internationale Katholische Missionswerk missio ist Teil der rund 100 Päpstlichen Missionswerke weltweit. Es unterstützt mi einer Projektsumme von rund 52 Millionen Euro (2011) die Kirche in Afrika, Asien und Ozeanien in der Seelsorge, Ausbildung, Sozialarbeit,

interreligiösem Dialog und Menschenrechtsarbeit.

Mehr Infos

Mohio e.V.

Wissen ist der Schlüssel zu verantwortlichem Handeln. Wir wollen mit unseren Angeboten dazu beitragen. Unsere Schwerpunkte reichen von den Hintergründen des Medienbetriebes über nachhaltige Landwirtschaft bis zu den Details der derzeitigen Globalisierung. Wir

setzten uns ein für Fairness und Chancengleichheit, sowie für den Erhalt und die nachhaltige Nutzung unserer natürlichen Umwelt.

Mehr Infos

Netzwerkes für Migration und Integration Halle (Saale) / Beauftragte für Migration und Integration der Stadt Halle (Saale)

Die Integration von Menschen mit Migrationshintergrund in Halle an der Saale ist ein gesamtgesellschaftliches Anliegen. Das im Jahr 2002 gegründete Netzwerk für Migration

und Integration möchte dafür ein Ansprechpartner sein. Ca. 115 Personen aus 75 Vereinen, Verbänden, Migrantenorganisationen, öffentlichen Einrichtungen, Wirtschaftsunternehmen und der Stadtverwaltung sind im Netzwerk tätig. (Stand 2012)
Das Ziel und die Aufgabe des Netzwerkes bestehen darin, die kooperative Zusammenarbeit von vielen Akteuren auszubauen und diese bei der Lösung von Problemen im Migrationsbereich einzubeziehen. Das Netzwerk fördert die Integration von Menschen mit Migrationshintergrund und koordiniert alle, die an der Integration von MigrantInnen interessiert und beteiligt sind. Die Steuerungsgruppe stellt das zentrale Organ des Netzwerkes für Migration und Integration dar.

Mehr Infos

Peißnitzhaus e. V.

Der Peißnitzhaus e.V. saniert und betreibt das denkmalgeschützte Peißnitzhaus. Die Kolonnaden, der Pavillon und das Langhaus wurden bereits wieder nutzbar gemacht. Wir bieten in unserer Gastronomie am Haus regionale und hausgemachten Speisen und

auch einige fair gehandelte Getränke an.
Genießen Sie den Ort, der Natur und Kultur vereint!
Die zukünftige Nutzung des Hauses sieht eine Spiel- und Erlebniswelt für Klein und Groß, Übernachtungs-Möglichkeiten, sowie eine integrative Gastronomie mit Ausbildungs- und Arbeitsplätzen für behinderte Menschen vor.

Mehr Infos

Plan-Aktionsgruppen Magdeburg und Leipzig / Plan International Deutschland e.V.

Plan arbeitet als eines der ältesten unabhängigen Kinderhilfswerke in 50 Ländern Asiens, Afrikas und Lateinamerikas. Über Patenschaften, Einzelspenden, öffentliche Mittel

und Firmenkooperationen finanziert Plan nachhaltige Selbsthilfeprojekte. Von weltweit 1,5 Millionen Kinderpatenschaften betreut Plan Deutschland über 300.000 und erreicht so in den Programmgebieten etwa drei Millionen Menschen.

Mehr Infos

sneep- student network for ethics in economics and practice

sneep – student network for ethics in economics and practice – ist das bundesweite Netzwerk für Wirtschafts- und Unternehmensethik. Mit dem Ziel den wirtschafts- und unternehmensethischen Diskurs in Gesellschaft und Wissenschaft zu fördern und

Möglichkeiten für ein nachhaltiges Wirtschaften aufzuzeigen, organisieren wir in über 20 Lokalgruppen vielfältige Projekte zu Themen wie unternehmerischer Verantwortung, Nachhaltigkeit oder Compliance.

Mehr Infos
Logo von Tibet Initiative Deutschland e.V.

Tibet Initiative Deutschland e.V.

Seit 1989 informiert die Tibetinitiative die deutsche Bevölkerung mit Veranstaltungen wie Vorträge, Filmvorführungen, Gesangs- und Musikdarbietungen und Ausstellungen über die tibetische Geschichte und Kultur sowie die aktuelle Lage in Tibet. Mit politischen Aktionen,

Demonstrationen, Infoständen und Mahnwachen protestieren wir gegen die anhaltende Unterdrückung des tibetischen Volkes. Mit Unterschriften-Aktionen für tibetische politische Gefangene machen wir auf die Missachtung der Menschenrechte in Tibet aufmerksam. In Zusammenarbeit mit internationalen Partnerorganisationen sammeln und verbreiten wir Informationen über die jeweilige politische Situation in Tibet und stehen mit Entscheidungsträgern aus Politik und Wirtschaft in Kontakt.

Mehr Infos

undjetzt?! Konferenz für weltwärts-Rückkehrer_Innen

"Die und jetzt?!-Konferenz ist eine Zukunftskonferenz. Sie bietet den Teilnehmenden Gelegenheit zu Vernetzung und Austausch. Durch Workshops, Vorträge und Freiräume wird ihnen die Möglichkeit gegeben, sich tiefer mit globalen Problematiken auseinanderzusetzen.

Die Konferenz will Nachhaltigkeit selbst leben und soll anregen, nach- und umzudenken und alternative Lösungswege zu suchen und zu finden."

Mehr Infos

WinD-weltwärts in Deutschland

WinD (weltwärts in Deutschland) bietet die Möglichkeit sich in Regionalgruppen nach seinem Freiwilligendienst im Ausland zu verschiedenen Themen auszutauschen und aktiv zu werden. Die Gruppen treffen sich regelmäßig und planen ihre Aktionen selbstständig.

Unterstützt werden die Gruppen durch Koordinator*innen, die in der Entwicklungspolitik tätig sind, und gefördert durch ENGAGEMENT GLOBAL.

Mehr Infos

Zoo Halle

Hoch über dem Saaletal befindet sich auf dem Reilsberg der Zoologische Garten Halle. Seine über 100-jährige Geschichte und die ursprüngliche Gestaltung als klassizistischer Landschaftspark machen ihn zu einer der bedeutendsten und schönsten

Sehenswürdigkeiten der Stadt Halle. Auf dem neun Hektar großen Gelände leben heute etwa 1.700 Tiere in über 250 Arten aus allen Kontinenten.

Mehr Infos

Programm Akteure

Gemeinsam für Afrika präsentiert den „Kontinent der Potenziale“

An einem riesigen Afrika-Kontinent präsentiert das Kampagnen-Bündnis Gemeinsam für Afrika sehr anschaulich die Projektarbeit seiner 24 Bündnis-Organisationen. Unter dem Motto „Miteinander. Fair. Gerecht!“ wird Entwicklungszusammenarbeit auf Augenhöhe

vorgestellt. Das Fachpersonal vor Ort bietet die Möglichkeit zum Blick hinter die Kulissen der Projekte und spannende Infos aus erster Hand. Gleichzeitig lädt das Bündnis Groß und Klein ein, einen eigenen Beitrag zum Thema Afrika auf dem Kontinent zu platzieren. Und dafür geht es mit einem Scherenlift hoch hinaus: Die Besucher haben so die Gelegenheit, ihr Lieblingsland in Afrika „zu bereisen“ und selbst Engagement zu zeigen.

Mehr Infos